Wie man einen 15 m² großen Innenhof gestalten kann

13 September, 2019
Hast du auch einen Innenhof, den du etwas aufhübschen möchtest? Wir zeigen dir, wie du einen kleinen Innenhof gestalten kannst. Lies weiter und erfahre mehr darüber.

Vor allem im Sommer wollen wir sichergehen, dass die Außenbereiche unseres Wohnbereichs schön gestaltet sind. Eine besondere Herausforderung stellt dabei ein kleiner Innenhof dar. In diesem Artikel verrakten wir dir, wie du deinen Innenhof gestalten kannst.

Im Laufe der vergangenen Jahre hat man kleinere Häuser gebaut, was auch damit zu tun hat, dass immer mehr Leute in die Stadt ziehen. Diese Häuser haben alles, was man zum Leben braucht. So haben auch viele Stadthäuser einen Innenhof oder Hinterhof.

Innenhöfe sind ein architektonisches Element ohne Überdachung, das häufig von Wänden umgeben ist, um somit Häuser voneinander zu trennen.

Es gibt auch Innenhöfe, die als sog. Lichtschächte bezeichnet werden. Solche Lichtschächte finden wir vor allem in Gebäuden mit mehreren Mietparteien vor. Ein Lichtschacht erhält auf natürliche Weise die Innenräume einer Wohnung. Viele Wohnungseigentümer bringen Deckenunterzüge an, damit nichts herunterfallen kann.

Innenhöfe gibt es in vielen verschiedenen Größen, doch die meisten stehen vor der Herausforderung, einen ca. 15 m² großen Innenhof zu gestalten.

Aus diesem Grund möchten wir dir in unserem heutigen Artikel ein paar Ideen aufzeigen, wie du deinen kleinen Innenhof aufhübschen kannst.

Einen kleinen Innenhof gestalten

Überdachter Innenhof – ja oder nein?

Zuerst musst du dir darüber im Klaren werden, ob du einen 15 m² großen überdachten oder offenen Innenhof herrichten willst. Das ist sehr wichtig, da du widerstandsfähigere Materialien brauchst, wenn dein Innenhof nicht überdacht ist.

Innenhof mit Rasen

Darüber hinaus entscheidet ein überdachter oder offener Innenhof auch darüber, welche Arten von Pflanzen wir für die Gestaltung verwenden. Wenn es sich um einen überdachten Innenhof handelt, sollten wir auch daran denken, die Helligkeit zu verstärken und unseren Innenhof nicht noch dunkler zu machen.

Für was möchtest du deinen Innenhof benutzen?

Jeder Bereich unseres Zuhauses sollte nicht nur ein schöner, sondern auch funktionaler Ort sein. Funktionalität ist besonders dann ein wichtiger Aspekt, wenn wir uns noch einmal vor Augen führen, dass unser Innenhof gerade einmal 15 m² misst.

Wenn wir also darüber nachdenken, welchen Nutzen unser kleiner Innenhof haben soll, können wir den verfügbaren Platz viel besser einplanen. Möchtest du in deinem Innenhof ab und zu essen? Oder möchtest du ihn lieber zum Lesen, Entspannen und Musik hören nutzen? Je nachdem, wofür du ihn verwenden willst, brauchst du unterschiedliche Einrichtungsgegenstände.

Die richtigen Möbel

Auf so einem kleinen Raum spielt die Größe der sich dort befindenden Gegenstände eine äußerst wichtige Rolle. Deshalb empfehlen wir dir, immer auf zusammenklappbare Möbel zu setzen. Dadurch kannst du Platz sparen, weil du immer nur das benutzt, was du brauchst.

Innenhof mit einem kleinen Tisch und zwei Stühlen

Wenn dich zum Beispiel oft nur zwei Menschen besuchen kommen, brauchst du nicht mehr als drei Stühle. Wenn du einen Ort schaffen möchtest, an dem du dich entspannen kannst, kannst du eine Hängematte aus Stoff aufhängen und für Besuch ein paar Klappstühle oder Poufs bereithalten.

Pflanzen

Was wäre ein Innenhof ohne den Geruch und die Farbe von Pflanzen? Auch wenn unser Innenhof noch so klein ist, verleihen Pflanzen einem Raum doch immer eine gewisse Dynamik und hauchen ihm dank ihrer Farben Leben ein.

Eine schöne Idee ist es, Blumentöpfe an die Wand oder an Deckenbalken zu hängen. Eine weitere tolle Möglichkeit (die uns persönlich sehr gut gefällt) wäre es, an einer der Wände einen vertikalen Garten entstehen zu lassen. Am besten würde sich dazu die Rückwand eignen. Das gibt dem Innenhof mehr Tiefe und dadurch erscheint er größer.

Farben

Wo wir gerade von der Größe des Innenhof sprechen, dürfen wir nicht vergessen, dass wir für die Gestaltung jeden verfügbaren Platz unseres 15 m² großen Innenhofes ausnutzen sollten. Empfehlenswert für die Farbe des Bodens sind neutrale Töne.

Bunter Innenhof mit vertikalem Garten an der Rückwand

Bei den Wandfarben können wir hingegen auf auffallende Farben setzen. Auf diese Weise erzeugen wir die optische Täuschung, dass unser Innenhof größer wirkt.

Fazit

Wie gut wir einen kleinen Innenhof gestalten – und das gilt für jeden Raum mit nur wenigen Quadratmetern – hängt größtenteils von unserer Fähigkeit ab, wie gut wir ihn aufteilen und einrichten können.

Viele nutzen den Innenhof auch als zusätzlichen Wohnraum. Dafür eignen sich hervorragend Überdachungen und Wände aus Glas. Da er als weiterer Wohnraum gebraucht wird, können wir noch mehr mit ihm anstellen, wie ihn beispielsweise als Essbereich oder Relaxzone, um dort Yoga oder Pilates zu mache, umfunktionieren.