Die Garage dekorieren: Ideen, die die Arbeit erleichtern

Die Garage zu dekorieren ist eine der schwierigsten Aufgaben, mit der wir konfrontiert sind, wenn wir eine Garage möchten, die nicht nur praktisch sondern auch optisch ansprechend ist.
 

Wenn es um Inneneinrichtung geht, wird die Garage oft übersehen. Wir ignorieren diesen Raum, weil die meisten von uns ihn als reine Abstellfläche sehen. In unserem heutigen Artikel verraten wir euch, wie man die Garage dekorieren kann, welche Styles man verwenden kann und, wie man den Platz maximal ausnutzt.

Abstellraum

Die meisten Leute benutzen die Garage, um Autos abzustellen und alles andere, das hineinpasst. Wir können jedoch das Beste aus diesem Bereich machen und ihn auch für andere Aktivitäten verwenden.

Eine Garage, die gut organisiert ist, kann ein Ort der Entspannung, Unterhaltung oder Arbeit sein. Das alles hängt ganz davon ab, wie du den Raum haben möchtest. Bevor wir dir zeigen, wie du deine Garage dekorieren kannst, solltest du genau verstehen, wieso du deine Garage benutzt und wie du sie gerne hättest.

Um die Organisation und Dekoration zu planen, solltest du außerdem über die größeren Elemente nachdenken, die man normalerweise in der Garage aufbewahrt, wie Autos oder Motorräder. Diese Gegenstände werden entscheiden, welche Bereiche für Dekoration zur Verfügung stehen.

2 in 1

Kannst du eine Werkstatt in deiner Garage haben? Die Antwort lautet: Natürlich. Du kannst alles in deiner Garage haben, was du willst, solange du den Raum gut organisierst.

 

Im Weiteren geben wir dir ein paar Ideen für einen 2 in 1 Deal für deine Garage:

  • Unterhaltungsraum. Die Idee unterteilt die Garage in zwei Bereiche. Eine ist für das Auto vorgesehen und die andere für einen Billard- oder Pokertisch. Du kannst außerdem ein Sofa und einen Fernsehen oder Projektor aufstellen, um Filme zu schauen.

Vergiss nicht, auch einen kleinen Kühlschrank aufzustellen, mit Getränken für deine Gäste.

  • Werkstatt. Dies ist eine tolle Idee, wenn du handwerklich begabt bist und gerne an Projekten arbeitest. Die Hauptsache, die du dafür brauchst, ist ein stabiler Arbeitstisch, der gut in den verfügbaren Raum passt.

Werkzeug in der Garage

Bedenke dabei, dass du auch Platz brauchen wirst, um Werkzeuge und Materialien unterzubringen.

  • Extra Wohnzimmer. Wenn du gerne Gesellschaft hast, wird dir diese Idee gefallen.

Kreiere einen gemütlichen, intimen Raum in deiner Garage für deine ganz besonderen Gäste. Ein gemütliches Sofa und Hocker sind Schlüsselelemente für dieses Projekt. Du kannst auch einen Schaukelstuhl aufstellen oder eine Hängematte an der Decke befestigen. Ein Servierwagen wäre perfekt, um eine paar Drinks oder Snacks zu präsentieren.

 

Du musst lediglich ein bisschen Vorsicht bei dieser Idee walten lassen und die Räumlichkeiten, Beleuchtung und Belüftung gut durchdenken.

  • Fitnessraum. Heutzutage hat man immer weniger Zeit, ins Fitnessstudio zu fahren, also wieso nicht eins zuhause einrichten?

Die Garage ist perfekt, um dort deinen eigenen Kraftraum, Yoga- oder Pilatesstudio einzurichten. Dieses Projekt wird ein größeres oder kleineres Investment erfordern, je nachdem, was für eine Art von Equipment du brauchst, zusätzlich zu den Spiegeln, die du anschaffen solltest.

Fitnessraum in der Garage

Garagen Styles

Wenn wir erst einmal verstanden haben, welche Möglichkeiten sich mit unserer Garage bieten und wie wir sie nutzen können, ist es Zeit, darüber nachzudenken, welche Art von Style wir in unserer Garage haben möchten.

Garagen sind meistens dunkle Räume mit wenig Licht und gedeckten Farben. Wenn wir diesen Bereich unseres Zuhause ummodellieren wollen, müssen wir über die Wandfarbe nachdenken. Du kannst hellere Farben benutzen, um Licht und optischen Raum zu erzeugen.

Stelle sicher, dass du nach widerstandsfähiger Farbe suchst, die einfach zu reinigen ist, denn wir alle wissen, dass Garagenwände schnell schmutzig werden.

Die gebräuchlichsten Styles für Garagen sind:

 
  • Modern – dieser Stil lebt von minimalistischen Elementen. Einfache, gerade Linien und geometrische Figuren. Was die Farbpalette angeht, sind monochromatische (einfarbige) Kombinationen die beste Wahl.

  • Personalisiert – bei diesem Stil kennen Vorstellungskraft und Kreativität keine Grenzen. Personalisierte Garagen sind thematisch und komplett dem Designer überlassen.

Manche Leute haben zum Beispiel ihre Garage personalisiert, indem sie ein Formel 1  Motiv dort angebracht haben. Diese Art von Garagenstil erfordert ein größeres Budget, denn es ist dafür eine komplette Transformation, vom Boden bis zur Decke, notwendig. Das Ergebnis ist jedoch umwerfend.

  • Klassisch – klassische Garagen sind die typische US-Film-Garage. Geräumig, mit jeder Menge Holz und sehr gemütlich. Es ist ein Raum, der viele Nutzen hat, neben dem Parken des Autos.

Garage aus Holz

Unter klassischen Garagen findet man auch industrielle und rustikale Garagen. Der klassische Stil und all seine Variationen eignen sich perfekt, um das extra Wohnzimmer zu kreieren.

Zusammenfassung

Wenn wir eine andersartige, superfunktionelle Garage dekorieren wollen, müssen wir zuerst einmal anerkennen, dass die Garage nicht bloß Aufbewahrungsfläche ist, sondern ein Ort für Projekte, den Empfang von Gästen und auch Entspannung.

 

Wenn wir offen für die Idee sind, werden sich uns auch die Möglichkeiten für unsere Garage öffnen. Wir sollten unserer Garage Aufmerksamkeit widmen, auch wenn es bloß der Aufbewahrungsort für unser Auto ist.

Denke an die Details, wie Stauraum, Farben und Beleuchtung (du könntest sogar auch ein Neonschild aufhängen). Wenn du diese Dinge beachtest, kannst du deine Garage in einen einzigartigen Raum verwandeln.