Graues Dekor – wann und wie solltest du es einsetzen?

Die Farbe Grau hat sich in den vergangenen Jahren zu einer echten Trendfarbe entwickelt. Daher wollen wir dir heute einige Ideen vorstellen, wie du ein graues Dekor auch in deinem Zuhause gekonnt umsetzen kannst.
 

In den vergangenen Jahren ist graues Dekor zunehmend beliebter geworden. Auch bestimmte Dekortrends wie der nordische Stil haben dazu geführt, dass sich die Farbe Grau zu einer echten Trendfarbe entwickelt hat.

Aus kultureller Sicht haben wir Grau bisher immer als eine triste Farbe interpretiert, die Einsamkeit und Traurigkeit vermittelt. Doch diese Farbe hat weitaus mehr zu bieten. In der östlichen Kultur beispielsweise gilt sie als Symbol für Gelassenheit und Weisheit.

Wenn du diese Farbe in deinem Wohndekor verwendest, solltest du darauf achten, dass sie nicht zu dominant wird. Es ist wichtig, dass du ein Gleichgewicht schaffst und Extreme vermeidest. Letztendlich möchtest du ein angenehmes und wohliges Gefühl bekommen, wenn du einen Raum betrittst und dich nicht deprimiert und niedergeschlagen fühlen.

Im unserem heutigen Beitrag erklären wir dir, wie dir ein schönes graues Dekor gelingt und wo du es einsetzen solltest.

Die Farbe Grau

Als Farbton, der sich zwischen Weiß und Schwarz befindet, wird Grau als neutrale Farbe angesehen. Darüber hinaus ist es eine Farbe, die kühl erscheint, aber tatsächlich viel Wärme, Ausgewogenheit und Raffinesse bietet. Du musst nur wissen, wie man sie richtig einsetzt.

 

Da die Farbe Grau mit vielen anderen Farben sehr gut harmoniert, weil sie einen neutralen Ton hat, hat sie sich in den vergangenen Jahren zu einer sehr beliebten Trendfarbe im Wohndekor entwickelt.

Immer mehr Küchen verwenden das graue Dekor

Darüber hinaus gibt es Grau in vielen verschiedenen Farbtönen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Perlgrau
  • Turteltaubengrau
  • Französisches Leinengrau
  • Taupe
  • Anthrazit

Wann und wo kannst du graues Dekor einsetzen?

Zunächst einmal solltest du dich von dem Vorurteil lösen, dass Grau eine traurige Farbe ist. Dennoch ist dies aber auch keine Farbe, die Glück ausstrahlt. Grau ist eine neutrale Farbe und genau darin liegt ihre Vielseitigkeit.

Darüber hinaus solltest du die Eigenschaften und Merkmale von Grau genau kennen, um zu wissen, wo du graue Dekorationen verwenden kannst.

Daher solltest du dich mit den verschiedenen Grautöne auseinandersetzen. Das wird dir bei der Entscheidung helfen, wie du sie mit anderen Farben kombinieren kannst. Zum Beispiel harmonieren nicht alle Grautöne gut mit dunkleren Farben wie Indigo oder Flaschengrün.

Wenn du einen falschen Grauton verwendest, kann dies dazu führen, dass dein Raum zu dunkel wirkt. Außerdem kann eine falsche Farbwahl dazu führen, dass andere Farben das Grau überstrahlen, so dass es in einem Raum untergeht.

 

Graues Dekor für dein Schlafzimmer

Ja, du hast richtig gelesen: ein graues Schlafzimmer!

Grautöne eignen sich hervorragend für Schlafzimmer oder für Räume, in denen wir uns entspannen und ausruhen möchten.

Das graue Dekor - Schlafzimmer

Neben Türkisblau und Minzgrün hat Grau als Farbe für Kinder- oder Babyzimmer unglaublich an Beliebtheit gewonnen. Für diese Kombinationen solltest du ein Perl- oder Turteltaubengrau verwenden. Darüber hinaus ist natürlich auch die Farbe deiner Möbel sehr wichtig bei der Gestaltung deines Dekors.

Wenn du deinem Raum eine ruhige Atmosphäre verleihen möchtest, eignen sich weiße Möbel sehr gut für diesen Zweck. Wenn du nach etwas Wärmerem suchst, füge dem Dekor braune Holzmöbel wie einen Prunkstuhl oder eine Kommode hinzu.

Graues Dekor im Wohnzimmer

Grau ist eine Farbe, die heutzutage auch in vielen Wohnzimmern eingesetzt wird. In jedem Fall empfehlen wir dir, hellere Grautöne zu verwenden und diese mit Pastellfarben zu kombinieren.

Eine sehr beliebte Farbkombination in Wohnzimmern sieht folgendermaßen aus:

 

Wenn du keine grauen Wände haben möchtest, dann kannst du auch mit weißen Wänden eine tolle Wirkung erzielen. Alternativ kannst du deine Wände auch in Hellgrau streichen, denn diese Farbe bringt Licht ins Wohnzimmer und wird nicht ganz so hart wirken, wie das bei einer weißen Wand passieren könnte. Die pastellfarbenen Accessoires sorgen außerdem für Wärme und Ausgeglichenheit.

Achte auf eine gute Balance bei der Verwendung der Farbe Grau

Grau eignet sich auch wunderbar für Arbeitszimmer

Wenn du nach einem Dekor für dein Arbeitszimmer suchst, das dir gute Energie für langes und effizientes Arbeiten vermittelt, solltest du Grautöne mit leuchtenden Farben wie Rot, Gelb oder Fuchsia kombinieren.

Diese Farbkombinationen schaffen eine farbliche Ausgewogenheit in deinem Arbeitszimmer und sorgen dafür, dass du gerne und effizient dort arbeiten wirst.

Abschließende Gedanken

Natürlich kannst du ein graues Dekor nicht nur in den heute genannten Räumen verwenden. Auch Küchen werden immer häufiger in grauen Farbtönen gestaltet und es gibt zahlreiche sehr kreative und tolle Varianten.

Zuletzt möchten wir auch noch die beliebtesten Ideen der letzten Zeit erwähnen:

  • Graue Böden: Ob Holz oder Mikrozement, diese Böden sind „in“.
  • Graue Wände: Dunkle graue Wände sorgen für Eleganz und Raffinesse.