Was bei einer winterlichen Dekoration auf keinen Fall fehlen darf

Es wird kalt und damit Zeit, unsere Wohnung auf den Winter vorzubereiten. Aber welche Dekoration eignet sich am besten, damit unsere Wohnung warm und gemütlich wirkt?
 

Die kalte Jahreszeit hat begonnen und das merken wir überall, zum Beispiel an unserer Kleidung, aber auch in unserem Zuhause. Deswegen möchten wir dir heute verraten, was bei einer winterlichen Dekoration auf keinen Fall fehlen darf.

Es kann inspirierend und nötig sein, je nach Jahreszeit kleine Veränderungen an der Dekoration unseres Zuhauses vorzunehmen. Einerseits passen wir uns den Klimaverändeurngen der jeweiligen Jahreszeit immer an, andererseits ändert sich aber auch unser Lebensstil und sogar oft unsere Gefühle.

Deswegen verraten wir dir heute, wie du dein Zuhause im Handumdrehen in ein Paradies der Wärme verwandeln kannst. Du wirst sehen, dass du mit ein Handgriffen hier und da eine tolle winterliche Wohnung wie aus einer Zeitschrift gestalten kannst.

8 Schlüssel, um den Winter in deine Wohnung zu lassen

1. Mit Holz

Holz ist zweifellos ein Material, das für besonders viel Wärme in eine Wohnung bringen kann. Und das Beste ist, dass es unglaublich vielseitig ist und es sich sowohl mit klassischen als auch modernen Materialien kombinieren lässt. Diese Jahreszeit schreit förmlich danach, ihre Persönlichkeit durch Texturen zum Ausdruck zu bringen. Deswegen ist gebeiztes oder auf alt gemachtes Holz ein Muss.

Nachttisch aus Holz

2. Decken gegen die Kälte

Aufs Sofa kuscheln und Filme schauen sind ein Klassiker in dieser kalten Jahreszeit. Deswegen sind Decken im Herbst und Winter nicht aus unserem Wohnzimmer wegzudenken. Doch Vorsicht! Die Idee ist nicht, sie einfach durcheinander auf einen Sessel zu werfen, auch nicht zusammengelegt. Stattdessen sollten sie mit dem Rest der Einrichtung kombinieren. Aber wie?

Durch Farben, die zusammenpassen, Blumenmuster, Bilder und schöne Materialien. Außerdem bekommst du Extra-Punkte, wenn du sie über große Weidenkörbe oder bunte Holzkisten legst.

3. Mit Texturen spielen

Herbst und Winter sind zweifellos Jahreszeiten, in denen wir mit Stoffen und Material spielen können. Wir verabschieden uns von Baumwolle und Leinen und heißen Wolle und Strick wilkommen. Kaschmir oder grob gestrickte Decken sind jetzt angesagt. Sie eignen sich perfekt, um damit zu dekorieren. Wenn du sie selbst strickst, umso besser, denn stricken wirkt sich positiv auf deine Emotionen aus.

4. Langhaar-Teppiche

Nun ist es auch Zeit, unsere Böden „einzukleiden“ und in diesem Jahr bedeutet das dicke Langhaart-Teppiche. Bei diesem Trend werden Kurzhaar-Teppiche in neutralen Farben unter einen dicken Teppich gelegt, sodass der untere wie eine Art Rahmen wirkt.

Teppiche

5. Waldfarben

Auch die Farbpalette verändert sich und bringt uns mit dem Spiel von Licht und Schatten direkt in den Wald: Ocker- und Erdtöne, Dunkegrün sowie Orange sind eindeutige Protagonisten bei der Farbgebung von unserer winterlichen Dekoration. Diese Farben verleihen unserem Zuhause eine Wärme, die uns durch den Winter begleiten. Du kannst sie ganz einfach integrieren, zum Beispiel bei deinen Kissen, der Bettwäsche oder Teppichen.

6. Natürliche Muster

Die Muse ist immer die Natur. Es gibt nichts, was unser Wohlbefinden mehr beeinflusst. Sie bietet uns Farben, Materialien und Formen, die wir in verschiedener Art und Weise nachahmen können. Die Könige des Winters sind Farne und ihre unverkennbaren langen und dünnen Blätter. Diese wirst du in Bildern, als Aufdrucke und als Pflanzen in der winterlichen Dekoration von Wohnungen finden.

Blumen in Ocker- oder Granatapfeltönen, Pinien und auch Tiere wie Hirsche gehören zur Deko für die kalte Jahreszeit.

Winterfarben

7. DIY-Deko

Falls du die Möglichkeit hast, mach deine Deko selbst. Jetzt ist die perfekte Jahreszeit, um mit Blättern und Früchten zu arbeiten, die uns die Natur zu bieten hat. Besonders schöne können wir in der Mitte des Tisches platzieren. Arbeite mit Nüssen, Kastanien, kleinen Kürbnissen, Blättern und so weiter. Sie halten lange und verleihen unserem Zuhause außerdem auch einen winterlichen Duft,

 

8. Sanfte Beleuchtung

Wärme und Licht gehen Hand in Hand und wenn du willst, dass dein Zuhause gemütlich wirkt, kannst du bei deiner winterlichen Dekoration auch mit Kerzen arbeiten. Auch kleine Tischlampen erzeugen eine Wohlfühlatmosphäre oder wie wäre es mit einem Kerzenständer für besondere Anlässe?

Mit diesen kleinen Veränderungen kannst du deine Wohnung winterlich dekorieren, sodass sie sich in ein warmes und gemütliches Zuhause verwandelt.

[featured-post url=”https://midecoracion.com/casas/imprescindibles-invierno/”]