6 Tipps für die orientalische Dekoration

26 November, 2019
Orientalische Dekorationen sind minimalistisch und zielen darauf ab, eine harmonischere Atmosphäre in deinem Zuhause zu schaffen. Heute geben wir dir einige grundlegende Ratschläge, wie du sie am besten in deinem Haus verwenden kannst.  

Die orientalische Dekoration ist zu einer beliebten Methode geworden, um westlichen Häusern ein frisches, neues Aussehen zu verleihen. Obwohl sie bereits seit vielen Jahrzehnten in westlichen Ländern präsent ist, hat sie aufgrund ihrer Fähigkeiten, friedliche, minimalistische Umgebungen zu schaffen, in den letzten Jahren an Popularität zugenommen.

Tatsächlich handelt es sich um einen der begehrtesten Looks für diejenigen, die ein Gefühl der Ausgewogenheit in ihren Häusern schaffen möchten. Obwohl es nicht genau der Praxis von Feng Shui entspricht, so werden dennoch Elemente mit einer ganz besonderen spirituellen Bedeutung verwendet.

Du weißt nicht, wie du ein orientalisches Dekor in deinem Zuhause kreieren kannst? In diesem Beitrag möchten wir dir daher einige einfache Ratschläge geben, damit auch du diesen exotischen Stil genießen kannst.

Tipps zur orientalischen Dekoration

Es gibt eine einfache Regel für die orientalische Dekoration: Weniger ist mehr. Dieser Stil zeichnet sich durch den Wunsch aus, eine friedliche Umgebung zu schaffen, in der wenig Unordnung herrscht und Farben verwendet werden, die ein Gefühl der Ruhe hervorrufen. Darüber sorgen Möbel und Dekorationen für Harmonie in deinem Zuhause.

Es geht jedoch nicht nur darum, japanische oder chinesische Elemente zu kaufen. Beachte, dass du auch Details aus anderen asiatischen Ländern, wie Indien oder der Türkei, einfügen kannst. Bist du bereit, die orientalische Dekoration in deinem Zuhause umzusetzen? Dann wirf einen Blick auf die folgenden Ratschläge.

1. Orientalische Dekoration: Schaffe einfache Umgebungen

Eines der Hauptmerkmale der orientalischen Dekoration ist der schlichte Stil und die Ordnung.

Eines der Hauptmerkmale der orientalischen Dekoration ist der schlichte Stil und die Ordnung. Dies liegt daran, dass das Hauptziel darin besteht, harmonische und friedliche Räume zu schaffen. Darüber hinaus kannst du einen besseren Kontrast zwischen kühlen und auffälligeren Farben, wie Rot oder Schwarz, erzielen.

2. Wähle natürliche Materialien

Die orientalische Dekoration bevorzugt traditionell Materialien wie Holz, Bambus, Seide und Reispapier.

Natürliche Materialien sind in fast allen orientalischen Kulturen stark vertreten. Obwohl in den letzten Jahren die Menge der verwendeten industriellen und synthetischen Dekorationselemente zugenommen hat, bevorzugen die orientalische Dekoration traditionell Materialien wie Holz, Bambus, Seide und Reispapier.

Diese Materialien haben eine spirituelle Bedeutung, die mit dem Wunsch verbunden ist, eine engere Verbindung mit der Natur herzustellen. Dieser Stil eröffnet neue dekorative Möglichkeiten, die es dir ermöglichen, Kontraste in deinem Schlafzimmern oder im Wohnzimmer zu schaffen.

3. Wähle niedrige Möbel

Die Verwendung von niedrigen Möbeln ist perfekt, wenn du ein Dekor im orientalischen Stil in deinem Zuhause kreieren möchtest.

Die Verwendung von niedrigen Möbeln ist perfekt, wenn du ein Dekor im orientalischen Stil in deinem Zuhause kreieren möchtest. Dieses Merkmal wird traditonell insbesondere auf dem asiatischen Kontinent verwendet. Die Menschen benutzen dort oft Futons und niedrige Betten in ihren Schlafzimmern, wie man dies vor allem von Japan her kennt.

Du kannst auch niedrige oder bodenebene Sofas oder Sitze einbeziehen, die du dann mit Schränken und hohen Nachttischen in Kontrast setzen kannst. Im Gegenzug kannst du diese dann auch wieder mit Tatami-Matten oder Teppichen kontrastieren.

4. Verwende japanische Wände für die orientalische Dekoration

Verwende japanische Wände für die orientalische Dekoration.

Japanische Wände ähneln den heute so beliebten Jalousien. Sie sind ideal für Häuser, deren Zimmer große Fenster und Räume mit viel Licht haben. Abhängig von der gewählten Größe können diese sogar eine ganze Wand von oben nach unten bedecken.

Sie sind einfach zu installieren und in verschiedenen Farben, Mustern und Designs erhältlich. Da es sich um eine Dekoration im orientalischen Stil handelt, empfehlen wir die Wahl zwischen Weiß- oder Beigetönen oder dem klassischen natürlichen Bambusfarbton.

5. Dekoriere deinen Boden mit Teppichen

Ein persischer, türkischer oder pakistanischer Teppich ist eine gute Option, wenn du dein Haus im orientalischen Stil einrichten möchtest.

Minimalismus und Einfachheit bestimmen die orientalische Dekoration. Du wirst jedoch feststellen, dass auch Teppiche bei der Erstellung dieses Stils häufig verwendet werden. Ebenso wie die Wände und Fenster trägt die Dekoration der Böden dazu bei, ein Gefühl der Harmonie in deinem gesamten Zuhause zu schaffen.

Ein persischer, türkischer oder pakistanischer Teppich ist daher also immer eine gute Option. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass das Design gut mit den Möbeln und den anderen Farben in deinem Zuhause harmonieren sollte. Du solltest es nicht mit zu vielen zusätzlichen Elementen überdecken, da dies die Gesamtwirkung beeinträchtigen könnte.

6. Die orientalische Dekoration und dekorative Elemente

Kleine Statuen oder Porzellanfiguren werden als dekorative Elemente bei der orientalischen Dekoration verwendet.

Abschließend möchten wir einige andere dekorative Elemente hervorheben, die häufig in der orientalischen Dekoration verwendet werden. Zu den häufigsten gehören:

  • Asiatische Malerei mit Buchstaben oder chinesischen Figuren
  • Kissen
  • Kleine Statuen oder Porzellanfiguren
  • Kerzen- oder Weihrauchhalter
  • Bonsai oder Zimmerpflanzen
  • Lampen im chinesischen Stil

Wir hoffen, unsere Ratschläge auch dich dazu inspiriert haben, die orientalische Dekoration in deinem Zuhause zu probieren? Wenn du ein Fan von Minimalismus bist, ist dies genau der richtige Stil für dich.