Wartung des Poolwassers mit Testkits

Du solltest deinen Pool regelmäßig prüfen und hierzu immer ein Testkit verwenden. Diese Kits helfen dir dabei, dein Wasser auf einem optimalen Niveau zu halten.
 

auEinen Pool zu haben ist ein wahrer Luxus, den sich nicht jeder leisten kann. Wenn du einer der Glücklichen bist, denke daran, dass sie regelmäßig gewartet werden müssen. Ein großer Teil der Wartung hat mit der Wasserqualität zu tun. Glücklicherweise gibt es Testkits, die dir bei der Wartung des Poolwassers helfen können.

In unserem heutigen Beitrag erklären wir dir alles, was du über diese praktischen Kits wissen musst. Wir zeigen dir auch die Parameter, die du überprüfen musst und die Schritte, die du für die grundlegende Wartung des Poolwassers ausführen müssen.

Was sind die Parameter für die Überprüfung des Poolwassers?

Wenn du einen Pool hast, musst du regelmäßig verschiedene Faktoren überprüfen. Denn die egelmäßige Wartung des Poolwassers ist der einzige Weg, um deinen Pool absolut sicher, hygienisch und in einem optimalen Zustand zu halten.

In den folgenden Abschnitten erklären wir dir, welches die wichtigsten Faktoren bei der Poolwartung sind und auf welche du ebenfalls ein scharfes Auge halten solltest, insbesondere dann, wenn dein Pool nicht abgedeckt ist.

Chlor, der bekannteste Faktor bei der Wartung des Poolwassers

Die Überprüfung des Chlorgehalts ist der wohl bekannteste Faktor, wenn es um die Wartung des Poolwassers geht.

Die Überprüfung des Chlorgehalts ist der wohl bekannteste Faktor, wenn es um die Wartung des Poolwassers geht. Chlor hält das Poolwasser sauber und frei von Bakterien. Es ist ein Desinfektionsmittel, das das Wasser für eine sichere Verwendung in seinem besten Zustand hält.

 

Die meisten Testkits enthalten drei Variablen, mit denen du vertraut sein solltest: Gesamtchlor, freies Chlor und Restchlor.

  • Gesamtchlor: Gesamtkonzentration von Chlor im Wasser.
  • Freies Chlor: Konzentration von aktivem Chlor im Wasser.
  • Restchlor: Konzentration von Chlor, die ihre Wirkung verloren hat.

pH-Werte des Wassers messen

In Bezug auf Pools sollte der pH-Wert zwischen 7,2 und 8 liegen. Du kannst den pH-Wert deines Wassers problemlos mit jedem Pool-Testkit testen.

Als nächstes testet der pH-Wert die Säure oder Alkalität einer Substanz. In den meisten Fällen, ist ein unausgeglichener pH-Wert der Grund für trüb aussehendes Wasser oder eine Fehlfarbe des Wassers.

In Bezug auf Pools sollte der pH-Wert zwischen 7,2 und 8 liegen. Du kannst den pH-Wert deines Wassers problemlos mit jedem Pool-Testkit testen.

Wartung des Poolwassers: Alkalität

Bei der Wartung des Poolwassers solltest du auch die Alkalität prüfen.

Diese Tests messen, wie viele alkalische Substanzen im Wasser vorhanden sind. Sie stehen in direktem Zusammenhang mit dem pH-Wert. Denke beim Testen der Alkalität deines Pools daran, dass die idealen Werte zwischen 125 und 150 ppm liegen.

Aktiver Sauerstoff

Aktiver Sauerstoff ist sehr flüchtig, was bedeutet, dass er nur sehr kurze Zeit anhält. Folglich musst du ihn häufiger anwenden, um die Werte konstant bei 2 ppm zu halten.

Während aktiver Sauerstoff eines der besten Produkte für die Poolpflege ist, solltest du auch daran denken, dass er einen unangenehmen Nachteil hat.

Aktiver Sauerstoff ist sehr flüchtig, was bedeutet, dass er nur sehr kurze Zeit anhält. Folglich musst du ihn häufiger anwenden, um die Werte konstant bei 2 ppm zu halten.

 

Was sollte ein Pool-Testkit enthalten?

Öffentliche oder Gemeinschafts-Pools erfordern andere professionellere Testkits, als die, die du für private Pools verwendest.

Es gibt alle Arten von Pool-Testkits. Sie reichen von einfachen bis hin zu komplexeren Modellen. Diese Kits messen viele verschiedene Variablen. Wir haben uns nur die grundlegendsten angesehen, da private Pools keine gründliche Tiefenwartung erfordern.

Öffentliche oder Gemeinschafts-Pools erfordern dagegen andere professionellere Testkits. Der Grund dafür ist der, dass die Anzahl der Menschen und das Wasservolumen viel größer sind, als bei einem privaten Pool. Dies wiederum schlägt sich in unterschiedlichen Bedürfnissen nieder.

Ein einfaches Testkit, das die oben erläuterten Faktoren testet, ist jedoch perfekt für private Pools. Was den Preis betrifft, kannst du aus vielen verschiedenen Möglichkeiten wählen. In jedem Fall gehen die Preise in der Regel nicht über 60 Euro hinaus. Dies hängt jedoch von der Marke und den Funktionen ab.

Wartung des Poolwassers: Wie oft solltest du dein Poolwasser überprüfen?

Wenn es um die Wartung des Poolwassers geht, so sollten die Chlor- und pH-Werte täglich getestet werden. Darüber hinaus sollte der Pool auch wöchentlich gereinigt werden.

Pools sind vor allem im Sommer wunderbar, erfordern aber auch bestimmte Verpflichtungen. Einige sind wichtiger als andere und müssen daher auch regelmäßiger durchgeführt werden.

So wie du deinen Pool sorgfältig dekorierst oder nach dem richtigen Zubehör suchst, musst du auch das Wasser pflegen.

 

Du musst die Chlor- und pH-Werte täglich testen. Wenn diese Werte von der Norm abweichen, musst du die entsprechenden Produkte anwenden, um die Werte wieder zu normalisieren.

Darüber hinaus ist es wichtig, Blätter und andere mögliche Elemente, die in deinen Pool fallen, zu entfernen. Diese Aufgaben nehmen kaum Zeit oder Mühe in Anspruch und könnten zu einem späteren Zeitpunkt viel Ärger verhindern.

Achte darauf, deinen Pool wirklich wöchtenlich gut zu reinigen. Das bedeutet, die Böden, Wände und Filter zu reinigen. Wenn du deinen Pool einwandfrei halten möchtest, bleibt dein Pool den ganzen Sommer über sauber, sodass du ihn sorgenfrei genießen kannst.